Caught in the act
Die Fanseite - Von Fans für Fans

Lee Baxter


 

Name: Lee Collin Baxter
Geburtstdatum: 16. Juli 1970
Sternzeichen: Krebs
Geburtsort: Wallasey/England
Größe: 1,77 m
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: braun
Eltern: Vater Collin, Mutter Eirwen
Geschwister: Schwester Kelly, Bruder Jamie
Hobbys: Lesen, Schauspielern, Gedichte schreiben

 

Lee erblickte am 16.Juli 1970 um 9:30 Uhr in Wallasey/Liverpool das Licht der Welt. Der gelernte Bankkaufmann ist 1,77 Meter groß, hat braune Augen und braune Haare. Als er drei Jahre alt war verließen seine Eltern (Vater Collin ist Elektriker, Mutter Eirwen arbeitete als Sekretärin) die Hafenstadt am Mersey-River und zogen nach Cardiff. Hier, in der schönen rauen Landschaft von Wales, wuchs Lee so wie sein 3 Jahre jüngerer Bruder Jamie und seine 7 Jahre jüngere Schwester Kelly (ist von Geburt an Taub-Stumm) auf. Nach der Schule, er ging zur „Llanish Highschool“ in Cardiff, absolvierte er auf Wunsch seiner Eltern eine zweijährige Banklehre bei der „Natwest Bank“, die ihm allerdings keine große Freude bereitete. Noch während seiner Lehre bewarb sich Lee heimlich bei der „Guildford School of Acting“ und wurde auch prompt genommen. Mit 18, nach Abschluss seiner Lehre, ging er dann nach London, wo er seinen großen Traum, Schauspieler zu werden in die Tat umsetzte.

Nach dem ersten Studienjahr wurde Lee zum besten Schauspieler des Jahres gewählt und bekam ein Stipendium für das zweite Jahr. Lee lernte in den beiden Jahren an dieser Schauspielerschule sehr viel. Durch den Schauspielunterricht wurde er deutlich selbstsicherer. Fotos zeigen ihn in der Rolle des Lords Fainall in dem Stück „The Way of the World“ von William Congreve. Das auswendig lernen der Texte fällt ihm heute noch sehr leicht, denn er musste die meisten Rollen in alter englischer Sprache aus Shakespeare-Zeiten sprechen. Er brauchte zwei Jahre um diese Sprache zu lernen. Mindestens genau so lange brauchte der süße Engländer um perfekt holländisch zu sprechen. Einmal in der Woche nahm er bei einen Privatlehrer zwei Stunden Sprachunterricht. Aus Angst das Leute über seine Aussprache lachen könnten gab sich Lee in Fernsehinterviews oft unsicher.

Neben dem Schauspielern und der Musik schrieb Lee leidenschaftlich Gedichte. Allerdings sind bisher nur sehr wenig veröffentlicht worden. Für seinen Beitrag zum "Solo 4 Cita" Album macht er aus dem Gedicht „You Are“, das die meisten CITA Fans schon von dem zweiten Caught in the Act Kaufvideo „Forever Friends“ kannten, eine sehr ruhige Ballade. 

Seit einigen Jahren widmet er sich wieder der Schauspielerei und tritt mit großem Erfolg sowohl im britischen Fernsehen, wie z.B. Torchwood, als auch im English Theatre in Hamburg auf. Dort spielte er 2005 in dem Stück „Men's Singles“ von D.B. Gilles und 2007 in „Visiting Mr. Green“ von Jeff Baron. Nach „Profile of Fear“ (2007) hat er mit „Shut“ (2008) in einem zweiten Kinofilm mitgewirkt.