Caught in the act
Die Fanseite - Von Fans für Fans

Heldenhaft


Caught in the Act -
Heldenhaft bis zum Ende!
 

Man muß ein paar Jahre zurückgehen, will man die Geschichte von Caught in the Act erzählen! Genau genommen acht Jahre, denn 1992 begann die Karriere von Eloy de Jong, Lee Baxter, Bastiaan Ragas und Benjamin Boyce als Caught in the Act! Zugegeben, holprig war der Anfang schon! Nach zwei Fehlschlägen in Holland mit den Songs „Gonna Make You Mine" (Ende 1992) und „Hey You" (Frühjahr 1993) zogen die vier Jungs mit „Take Me To The Limit" (1994) in die holländischen Top Ten ein. In Deutschland kräht noch kein Hahn nach Eloy und Co., wenn überhaupt jemand die Gruppe kennt. Schließlich konzentrierte sich die deutsche Tennie-Nation auf die Göter des Pop-Olymps: Take That. Das soll sich 1995 ändern. Ein geschickter Schachzug des CITA-Managers Cees van Leeuwen verschaffte des CITAs eine Gastrolle in der deutschen Daily-Soap: In Gute Zeiten Schlechte Zeiten spielen die vier Boys eine aufstrebende Band, präsentieren dort ihre Single „Love is everywhere". Die Scheibe geht in Deutschland sogar Top Ten. Von jetzt an spricht man nur noch von den neuen Dremboys, den neuen Pop-Helden, vor denen sich Take That in Acht nehmen müssen!

Dann geht´s Schlag auf Schlag, Hit auf Hit: „My Arms Keep Missing You", „Let This Love Begin", „You Know", Bring Back The Love", „Babe"oder „Baby Come Back" - um nur einige Hits zu nennen. Vergeßen werden sollte nicht, daß es CITA waren, die 1996 auf ihrer „Xmas Tour" fünf Jungs aus Orlando die Tür nach Deutschland öffneten! Richtig, ihre erste Tour absolvierten die Backstreet Boys bei uns als Vorgruppe von CITA. Ben und Co. ebneten ihren Nachfolgern den Weg! Diese Kollegen-Hilfe ist im toughen Business nicht eben üblich. Wie er zu Ende ging, weiß jeder, und es ist schnell erzählt. Für CITA kam das Aus am 16.August 1998, quasi über Nacht. Das Aus - nicht nur überraschend für die Fans, hatte der Manager der Presse zuerst mitgeteilt, nicht den Jungs!

Fünf Alben „Caught In The Act Of Love", „Forever Friends", „Vibe", das Best of „We Belong Together - 6 Years Of Success" und „Solo 4 C.I.T.A" , Konzerte und Erfolge über den ganzen Globus säumen den Weg von CITA. Doch ein haben die Jungs nie aus den Augen verloren - ihre Fans. Und ist es nicht so, daß wahre Helden für ihre Idealen und Anhänger eintreten, Halt geben?! Genau das haben CITA bis zum Schluß getan und sich ihrer Tränen nicht geschämt. Die Fans danken es mit unerschütterlicher Treue.

CITA - eine besondere Boyband!